ULRIKE MOHR – Wechselraum

25.11.2016 - 17.02.2017

34_u-bildschirmfoto-2015-10-18-um-110459

 

WECHSELRAUM* ist ein kollaboratives Projekt, in dessen Mittelpunkt eine Raumzeichnung aus Holzkohle von Ulrike Mohr steht. Sie lädt Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen der Installation, Zeichnung, Performance und Sound ein, die ortsspezifische Arbeit zu übernehmen und zu verändern. Während der gesamten Ausstellungsdauer wird ein permanenter Transformationsprozess bis zur Auflösung stattfinden. Die chemische Umwandlung von Holz in Holzkohle ist der Ausgangspunkt für die gemeinsame Beschäftigung mit aktuellen Zeit- und Raumphänomenen.

Matthias Beckmann | Isaac Chong | Florian Dombois | Franziska Furter | Alice Goudsmit | Ilona Kálnoky | Ulrike Mohr  | Moritz Nitsche | Katja Pudor | Nicolas Perret & Silvia Ploner | Jasmin Schaitl & William »Bilwa« Costa | Eva-Maria Schön | Max Sudhues

 

* Der Begriff »Wechselraum« definiert bei einem Staffellauf den Bereich, in dem ein Läufer den Stab an den nächsten Läufer übergibt.

 

Deutscher Künstlerbund Projektraum

Markgrafenstraße 67, 10969 Berlin

www.kuenstlerbund.de