India – The Revealed Mysteries

08.02.2015 - 14.03.2015

India

From 7th of February till 14th of March WeGallery will feature, after Architectural Biennale in Venice 2014, the largest exhibition of contemporary Indian art. Considered a country full of contrasts and contradictions, India is a mixture of races and languages, religions and traditions that have survived for centuries remained closed and almost impenetrable to the rest of the world, as to be seen as a land mysterious and fabulous. Its “mysteries” will be revealed in exhibition which was built to provide an insight into the Indian culture through the works of great contemporary artists, dissolving every boundary of geography and history, merging the traditional and the contemporary Indian Art.

The presented artworks offer an amazing variety, showing Subodh Gupta with „Black Think”- which doesn’t want to conform to the reigning consumerism, Ravinder Reddy’s „Head”- an iconic and totemic caricature of female power, A. Balasubramaniam with „Energy Field”- sensing reality into question, perceiving the invisible through the visible, Anita Dube’s „Void connudrum”- visual poetry, Baba Anand  with playful collages, referencing Indian culture with the concept that life must be lived as an artwork, Bharat Sikka – deep human introspections, that describe a cross section of Indian metropolitan life, Krishnaraj Chonat „The Coracle”- a fragile Indian dream of luxury ostentation against hunger and degradation, N. Pushpamala- expression of a popular culture that is now disappearing, and Shilpa Gupta – with an installation dedicated to religion against intolerance.

Exhibition curated by Jagoda Lagiewska & Davide Di Maggio


WeGallery ist stolz darauf, die Eröffnung der Ausstellung „India – The Revealed Mysteries“ bekannt zu geben. Beginnend am 7. Februar bis zum 14. März, präsentiert WeGallery die größte Ausstellung zeitgenössischer Indischer Kunst neben der Architektur Biennale in Venedig 2014. Indien ist bekannt für seine Fülle an Kontrasten und Widersprüchen, seiner lebendigen Mischung an Bevölkerungsgruppen und Sprachen, sowie der vielfältigen Religionen und Traditionen, die über Jahrtausende überlebt haben und dem Rest der Welt lange undurchdringlich und verschlossen erschienen. Indiens Mysterien werden in dieser Ausstellung offenbart, welche mit dem Gedanken erschaffen wurde, einen tieferen Blick in die Indische Kultur zu bieten. Bedeutende zeitgenössische Künstler lassen die Grenzen zwischen Geographie und Geschichte verschwimmen und vereinen das Traditionelle mit dem Modernen.

Die ausgestellten Kunstwerke bieten eine erstaunliche Vielfalt: Subodh Gupta präsentiert „Black Think” – eine Installation welche Abneigung gegen den vorherschenden Kapitalismus zeigt, Ravinder Reddy zeigt „Head”- eine ikonische und totemartige Karikatur von femininer Macht, von A. Balasubramaniam ist„Energy Field” zu sehen – bei dem die Realität hinterfragt wird und das Unsichtbare durch das Sichtbare wahrgenommen wird, Anita Dube’s „Void connudrum” zeigt visuelle Poesie, Baba Anand  präsentiert spielerische Kollagen mit Anspielungen auf die Indische Kultur, mit dem Konzept, dass das Leben wie ein Kunstwerk gelebt werden sollte,  Bharat Sikka stellt tiefe menschliche Introspektionen vor, welche einen Querschnitt des Indischen metropolischen Lebens darstellt, Krishnaraj Chonat offenbart „The Coracle” – einen zerbrechlichen Indischen Traum, in dem Luxus angeprangert wird um gegen Hunger und Erniedrigung Stellung zu beziehen, N. Pushpamala zeigt Expressionen einer populären Kultur, die zusehend verschwinden und Gupta stellt eine Installationen aus, die Religion gegen Intolleranz verschrieben ist.

 

Screen Shot 2015-01-12 at 17.25.43

BHARAT SIKKA – Theme Park, Nagpur, 2007, inject print, 112 x 137 cm

Screen Shot 2015-01-12 at 17.34.29

A. BALASUBRAMANIAM – Energy field, 2006, 22 karat gold, fiberglass, acrylic, 147 x 43 x 43 cm image